Menu

Schulphilosophie

An unserer Schule wollen wir…

•… den Unterricht abwechslungsreich, situationsbezogen und unter Bedachtnahme unterschiedlicher Sozialformen (Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit,…) gestalten.

•… die Schüler/innen zur Selbstständigkeit erziehen. Die Lebenswelt soll in den Unterricht hineingeholt werden, Erfahrungen sollen vermittelt und gemacht werden können.

•… die Kinder stärken und stützen, sie dort abholen, wo sie stehen und sie zu selbstständigem Handeln im Rahmen des differenzierten Unterrichts anregen und fördern.

•…. ein, für das Stellen und Beantworten von Fragen ermutigendes Lernklima schaffen.

•… die Kulturtechniken im Unterricht erarbeiten, üben, festigen und überprüfen, um Nachhaltigkeit zu gewährleisten.

•… auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen und Ausgleich zum Leistungsdruck durch Bewegung und künstlerischen Ausdruck bieten.

•… häufig verbale und differenzierte Rückmeldungen über erbrachte Leistungen geben.

•… Freiräume schaffen, damit die Schüler/innen „soziales Lernen“ erfahren.

•… uns Zeit nehmen für Gespräche – sowohl für Einzelgespräche, als auch im Klassenverband.

Das zusätzliche Angebot „Soziales Lernen“ soll helfen soziale Kompetenzen zu entwickeln und zu verbessern.

 

In unserer Schule kommen im Rahmen des Unterrichts vielfältige Unterrichtsmethoden zum Einsatz:

Während der Eislaufsaison werden Fahrten zum Eislaufplatz nach Matzen organisiert. Unsere Lehrausgänge werden an den Unterrichtsinhalt angepasst.